Demokratie stärken

Lassen Sie sich nicht von einfachen Parolen einfangen und zeigen Sie Populisten die rote Karte. Hinterfragen Sie die Meinungen, die sich nur gegen etwas oder gegen jemanden richten - echte Lösungen stehen selten dahinter.

Wohin es führt, sich von solchen Methoden verführen oder manipulieren zu lassen, hat die dunkle Vergangenheit Deutschlands gezeigt. Wenn wir nicht aufpassen und plötzlich aufhören, der Demokratie zu vertrauen, wird sich Geschichte wiederholen - am Ende zum Leidwesen aller!

Wie schnell das geht, zeigt bereits die jüngste Verrohung der Gesellschaft, welche auf Hass, Nationalismus und falsch interpretierten Patriotismus basiert. Die Spaltung der Gesellschaft ist dabei primäres Ziel, auf dem dann Ausgrenzungen oder gar Verfolgungen aufgrund Herkunft, Hautfarbe, Religion oder sexueller Identität folgen und rassistische Ressentiments wieder salonfähig machen und Humanismus mehr als in Frage stellen.

Darum: zunächst immer objektiv hinterfragen, was wahr und realistisch ist und sich dann eine eigene Meinung bilden. Demokratische Prozesse brauchen Zeit, denn sie werden nicht diktiert!

ERST DENKEN, DANN ANKREUZEN

Es ist leicht, mit einfachen Parolen, die Ängste schüren, Massen aufzuwiegeln und hinter sich zu scharen. Macht es aber nicht mehr Sinn, sich selbst ein objektives Bild zu machen, als blind zu folgen?

MITEINANDER

Wer keine Lösungen hat, zeigt immer erst einmal mit dem Finger auf die anderen und versucht damit zu polarisieren und Mitläufer zu akquirieren. Ist es aber nicht die bessere Wahl, aufeinander zuzugehen, Fehlerquellen miteinander zu analysieren und gemeinsam einen besseren Weg zu finden?

 

  • Hits: 597

Print   Email